Turniere - songs-taekwondo-hagen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Turniere

Aktuelles > 2012
 

Marcel Christiansen und Sandra Bastkowski holen Internationale  Deutsche Taekwondo-Titel


Bei den Internationalen Deutschen Taekwondo-Meisterschaften in Münster waren unter den etwa 250 Startern auch 20 Aktive des TSV Hagen 1860 am Start, die sich im Sparring, Formen-Wettbewerb und im Bruchtest-Wettbewerb maßen.
Bei den erwachsenen Dan-Trägern konnte sich Sandra Bastkowski (1. Dan) im Sparring in der Klasse der Damen den Titel sichern.
Tobias Linke (1. Dan) erkämpfte sich in der Herren-Klasse bis 70 kg den Vizetitel.
Marcel Christiansen (2. Dan) schaffte es in der Klasse der Schwergewichte auf den 3. Platz.
Bei den Jugendlichen Dan-Trägern gingen die Geschwister Jennifer und David Sojka (beide 1. Dan) an diesem Tag zum ersten Mal in der Disziplin des Sparrings an den Start.  
Michael Kleinrensing (1. Dan) startete bei den Kämpfern ab 35 Jahren und wurde am Ende Dritter.
Auch im Nachwuchsbereich konnte der TSV viele Erfolge verbuchen.
Freya Wolff (1. Kup), Alex Gis (6. Kup), Joschua Schlink (7. Kup),Isabelle Wojdylo (8. Kup), Marvin Gimmini (8. Kup) sowie
Ron-Louis Rossmann (4. Kup) sicherten sich in ihren jeweiligen Klassen den Sieg.
Sonja Frische (7. Kup), Jonas Hoppe (6. Kup), Lucy-Kim Wortmann (6. Kup) und Nhu Hien Tran (2. Kup) standen am Ende des Wettkampftages auf dem 2. Platz.
Jeweils eine Bronzemedaille ging an Marcel Grothaus (5. Kup), Lucas Janzen (6. Kup) und Tim Rossmann (6. Kup).
Im Formen-Wettbewerb der Dan-Träger holte sich David Sojka nach einer überzeugenden Demonstration bei den Jugendlichen den Vizetitel.
Seine Schwester Jennifer gewann Bronze. Bei den Erwachsenen sicherte sich Marcel Christiansen den 3. Platz.
Im Nachwuchsbereich gewann Freya Wolff bei den erwachsenen Damen eindeutig. Sonja Frische und Joschua Schlink wurden Zweite.
Im Bruchtest-Wettbewerb konnten die Hagener sich dann mit Marcel Christiansen über den Zweiten Titel dieses Tages freuen.
Bonny Kattilathu (2. Dan) gelangte mit der Faust auf den vierten Platz.
Trainer Johann Krumpietz (5. Dan) und Betreuer Bonny Kattilathu waren sehr zufrieden mit ihren Schützlingen.

 
 
 
 



WM in Herdorf (ETF)

In überragender Form präsentierte sich die Taekwondo-Abteilung des TSV Hagen 1860 beim World Martial Arts Championship der International Budoathletic  Community.
In dem Internationalen Teilnehmerfeld gingen 13 TSV-Akteure an den Start, um sich im Sparring, Technik-Wettbewerb (Hyong-Wettbewerb) und Freestyle zu behaupten.
Bei diesem Messen verschiedener Kampfkünste sicherten sich im Juniorenbereich nach hervorragenden Kämpfen Joschua Schlink (7. Kup), Lucas Janzen (6. Kup) den Sieg. Jonas Hoppe (6. Kup) wurde Zweiter und Salih Dogan (1. Kup) verpasste eine Platzierung und wurde in der Klasse der Schwergewichte Vierter.
Bei den Erwachsenen sicherten sich sowohl die Dan-Träger Marcel Christiansen (2. Dan) und Sandra Bastkowski (1. Dan),
als auch Freya Wolff (1. Kup) die Titel.
Tobias Linke (2. Dan), Alex Gis (6. Kup) und Sonja Frische (7. Kup) sicherten sich nachharten Kämpfen die Bronzemedaille.
Marcel Grothaus (5. Kup) traf in der Vorrunde auf einen Dan-Träger aus Moldavien und musste sich diesem geschlagen geben.
Im Technik-Wettbewerb dominierten Jennifer und David Sojka (beide 1. Dan, bis 17 Jahre).
Auch im Freestyle waren die Sojka-Geschwister Jennifer und David nicht zu schlagen und siegten mit ihren selbst zu passender Musik choreographierten Formen.
Im anschließendem Teamkampf bekam das TSV-Teames, mit einem Team aus dem Kickboxen zu tun. Das Team gab sich auch hier keine Blöße und holte sich den Titel.
Die Leistung der Taekwondo-Schüler übertrafen die Erwartungen von Meister Johann Krumpietz (5. Dan) an diesem Tag bei weitem.
Zum krönenden Abschluss standen die Hagener am Ende des Wettkampfes auf Platz 3 der Vereinswertung.


 
 
 
 



Holland Cup (Battle of Utrecht)


Der TSV Hagen 1860 hat sich auf den Weg in die Niederlande gemacht, um dort mit zwei Kämpferinnen am Battle of Utrecht des ITF teilzunehmen.
Vor Ort waren ca. 400 Kämpfer aus ganz Europa und sogar Malaysia vertreten.
Trotzdem schafften es Freya Wolff (1. Kup) und Sonja Frische (7. Kup) bei den Senior Damen je den 2. Platz in der Kategorie Kämpfen zu erringen.
Diese Ergebnisse stellten auch Trainier Johann Krumpietz (5. Dan) zufrieden.

 
 
 
 



Deutsche Meisterschaft in Appenheim


Das Hagener Taekwondo-Team war zu Gast bei den deutschen Meisterschaften der Formen-Disziplinen des WKA in Appenheim.
Der TSV Hagen 1860 nahm mit insgesamt 4 Teilnehmern an den Wettkämpfen teil.
Sehr erfolgreich war David Sojka (1. Dan), der sich in seiner Altersklasse bei spektakulären Freestyleformen einmal mit und einmal ohne Waffe den 1. Platz sichern konnte.
Diese Siege qualifizierten ihn für das Great Champion Battle, in dem alle Sieger aller Formenklassen über 18 Jahre noch einmal gegeneinander laufen mussten und der ultimative Sieger gekürt wurde.
Auch dort machte er eine gute Figur und gewann den 2. und 3. Platz. Zudem wurde er 3. in der Kategorie Koreanstyle.
Auch seine Schwester Jennifer Sojka (1. Dan) lief in ihren Kategorien Koreanstyle und Freestyle mit Musik förmlich ohne Konkurrenz und sicherte sich beide Male den ersten Platz.
Außerdem anwesend waren Marcel Christiansen (2. Dan) und Freya Wolff (1. Kup), die beide Rang vier im Koreanstyle belegten.
Zusätzlich wurde Marcel noch Vierter in der Kategorie Freestyle mit Musik.
Nur durch gute Selbstdisziplin sind solche Erfolge möglich und führen zu so einem Erfolg Meister Johann Krumpietz betreute seine Schützlinge an diesem Tag.

 
 
 
 


Taekwondoin Jennifer und David Sojka in Simmern in Topform


Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der WKA in Simmern demonstrierten die Geschwister Jennifer und David Sojka (beide 1. Dan), die sich mit diesem Turnier zum Saisonabschluss für die Weltmeisterschaften im September in Orlando qualifiziert haben, ihre bestechende Form.

In dem mit ca. 800 Startern stark besetztem Turnier starteten sowohl Jennifer als auch David in ihren Gruppen bis 17 Jahre in den Klassen Koreanstyle, Freestyle mit Waffen sowie Freestyle ohne Waffen.

Jennifer gewann im Koreanstyle und beim Freestyle ohne Waffen durch hervorragende Auftritte, in der Disziplin Freestyle mit Waffen wurde sie Zweite.
Diese Topleistung übertrumpfte ihr Bruder David dann noch, indem er sich in allen drei Klassen mit seinen glänzend choreographierten Formen den Sieg sicherte.
Trainer Johann Krumpietz (5. Dan) und Co-Trainer Tobias Linke (2. Dan) freuten sich mit ihren Schützlingen über fünfmal Gold und einmal Silber.

 
 
 
 



Deutsche Meisterschaft in Rheine


Es starteten über 260 Teilnehmer, darunter 16 Mitglieder des TSV-Hagen 1860.Sandra Bastkowski (1.Dan) holte sich den ersten Platz in ihrer Gewichtsklasse.Marcel Christiansen (2.Dan) wurde Vize-Meister nach einem harten Kampf.Tobias Linke (2.Dan) und Erich Molz (1.Kup) trafen in ihren Klassen früh auf die späteren Sieger und schieden aus.

Im Hyong-Wettbewerb konnte sich der TSV dann durch die Geschwister Jennifer und David Sojka (beide 1.Dan) über die beiden nächsten Titel freuen.

Auch im Nachwuchsbereich schnitten die Kämpfer des TSV unter der Betreuung von Trainer Johann Krumpietz (5.Dan) und Betreuer Antonio Corvino (2.Dan) gut ab.
Freya Wolff (2.Kup), Lukas Janzen (6.Kup), Lucy-Kim Wortmann (7.Kup), Alexis Volkmann (8.Kup) und Isabelle Wojdylo (8.Kup) siegten im Kampf.
Silber erkämpften Alex Gis (6.Kup), Joschuha Schlink (8.Kup) sowie Sonja Frische (8.Kup).
Tabea Kerwin (6.Kup) wurde Dritte und Sebastian Stabene (8.Kup) wurde Vierter.

 
 
 
 



Hagener Taekwondoin bei deutschen Meisterschaften ganz vorn dabei


Mit großem Erfolg nahm die Taekwondo-Abteilung des TSV Hagen 1860 an den deutschen Meisterschaften der European Taekwondo Federation in Bad Berleburg teil.

Bei den offiziellen IBC-Titelkämpfen konnten sich Tobias Linke (2.Dan) bei den Senioren im Mittelgewicht, sowie Marcel Christiansen (2. Dan) im Schwergewicht durch starke Kämpfe die Titel sichern.
Bei den Junioren holte Salih Dogan (1. Kup) in einem hart umkämpften Finale die Silbermedaille im Schwergewicht.
Jeweils der 3. Platz ging an Freya Wolff (2. Kup) bei den Frauen, sowie an Marcel Grothaus bei den Senioren über 30 Jahren.

Auch im Hyong-Wettbewerb setzten die Taekwondo-Kämpfer aus der Hoheleyeihre Erfolgsserie fort.
David Sojka (1. Dan) setzte sich in der Klasse bis 17 Jahren gegen 11 Konkurrenten durch und wurde deutscher Meister.
Auch Tobias Linke (2. Dan, über 18 Jahre) und Jennifer Sojka (1. Dan, bis 17 Jahre) holten in diesem Wettbewerb Gold.
Als krönender Abschluss traten die Geschwister Jennifer und David Sojka in ihren Klassen noch im Freestyle-Formen Wettkampf an.

Der Trainer der Hagener Sportler, Meister Johann Krumpietz (5. Dan), freute sich sehr über die 7 deutschen Titel, sowie über einen überraschenden 5. Platz des TSV Hagen 1860 in der Gesamtwertung.


 
 
 
 



Song's Pokal-Turnier in Münster


Bei Song's Taekwondo Pokal Turnier in Münster-Nienberge waren unter den insgesamt400 Startern auch 15 Kämpfer des TSV Hagen 1860 vertreten, die in ihren jeweiligen Leistungsklassen sehr gut abgeschnitten haben.

Im Freikampf konnten sich Tabea Kerwin (7. Kup, -17 Jahre), Lucas Stüwe (5. Kup, -17 J.), Jonas Hoppe (7. Kup, -17 J.),
Filip Urbanski (8. Kup, -17 J.)und Sonja Frische (8. Kup, über 18 J.) die Goldmedaille sichern.
Auf den zweiten Platz schafften es Nadine Naujock (3. Kup, über 18 J.), Hans-Lothar Geise (5. Kup, ab 35 J.),
Marcel Grothaus (6. Kup, über 18 J.), Vinzens Weimer (7. Kup, -17 J.), Sebastian Stabene (8. Kup, über 18 J.),
Lucy-Kim Wortmann (8. Kup, -17 Jahre) sowie Alexis Volkmann (7. Kup, -17 Jahre).
Den dritten Platz erkämpften sich Freya Wolff (2. Kup, über 18 J.), Jasmine Naujock (4. Kup, -17 J.) und Lukas Janzen (7. Kup, -17 Jahre)

Im Hyong-Wettbewerb gewannen Freya Wolff und Lucy-Kim Wortmann in ihren Klassen. Bronze ging an Nadine Naujock, Jasmine Naujock sowie Tabea Kerwin.

Betreut wurden die Taekwondo-Kämpfer von Meister Johann Krumpietz (5. Dan),Thomas Hulvershorn (4. Dan), Antonio Corvino (2. Dan), Bonny Kattilathu (2. Dan), Tobias Linke (2. Dan) und Marcel Christiansen (2. Dan).


 
 
 
 



Open Dutsch Championships 2012 in Holland


Erfolgreich nahmen zwei junge Sprtler der Taekwondo Abteilung des TSV Hagen 1860 an der Niederländischen Meisterschaft teil.

Die Meisterschaft im leichtkontakt Taekwon-Do wurde von dem Verband ITF ausgerichtet.

Aus 16 Ländern reisten die 580 Kämpfer zu diesem Wettkampf an .In diesem starken Feld standen zwei Taekwondosportler auf dem Siegespodest.
Sonja Frische 10-6 Kup bis 70. Kg. den ersten Platz.
Marcel Grothaus in der Schwergewichtklasse ab 84 kg belegte den dritten Platz..
Betreut  wurden die Sportler von Meister Johann Krumpietz 5. Dan.
Unseres nächstes großes Ziehl ist die Deutsche Meisterschaft in Reihne am 16 Juni.
Davor haben wir noch zwei kleinere Turniere die uns als Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft dienen werden.


 
 
 
 

nach oben

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü